Jazzthetics

Musik die berührt, bewegt, ergreift. Musik,
die den Hörer mit auf eine Reise nimmt.
Eine Reise durch die Zeit und die Welt...

Justin Ciuche – Violine
Martin Tschoepe – Kontrabass

Die Musik von Jazzthetics ist im Jazz verwurzelt, geht aber weit über das Gewohnte hinweg und legt sich nicht auf eine Stilistik fest, sondern ist das Ergebnis eines sensiblen Zusammenspiels zweier Musiker, die zum einen das Handwerk ihres Instrumentes beherrschen, zum anderen losgelöst von stilistischen Grenzen miteinander in Aktion treten.
Miteinander spielen, sich Melodien zuwerfen und Klangflächen aufbauen.
Die beiden Instrumente bieten diese Vielseitigkeit an und in leichter und virtuoser Art spielen beide Musiker mit diesen Möglichkeiten. Die Geige nimmt klassische Elemente ebenso auf wie auch folkloristische. Der Bass klingt jazzig, aber durch den Einsatz des Bogens wird die gesamte Bandbreite ausgeschöpft, sowohl als Begleitinstrument als auch solistisch. Der Klang und der Ausdruck stehen dabei immer im Vordergrund. Es werden mit der Musik Geschichten erzählt, Bilder gemalt, Gefühle zum Leben erweckt.
Die Musik will entführen in ein verstecktes Land.
Alle Kompositionen sind von Martin Tschoepe. Sie sind stets darauf bedacht, Neues und Interessantes zu erschaffen und beiden Musikern  einen Raum zu geben für spontane Interaktion. Die Kompositionen sind dabei lediglich ein Rahmen, der inspiriert und immer wieder neu gefüllt wird. Dabei beschränkt sich die Improvisation nicht nur auf althergebrachte Formen, wie sie zum Beispiel aus dem Jazz bekannt sind, sondern neue Formen des Zusammenspiels werden geschaffen.


Musik

Land Of Dream

Moon Flower

Video

Schlurch

At Home (Jazzthetics + Bernd Nawothnig Vibraphon)

Remember the time before (Jazzthetics + Bernd Nawothnig Vibraphon)

"Traum unter Eis"  (Jazzthetics + Bernd Nawothnig Vibraphon)

»Flowerful« · Jazzthetics in Concert (KiM)

 

Mehr Infos unter: jazzthetics.webs.com

[nach oben]